Skip to content Skip to footer

Rock in den Mai mit OHNE YOKO  in Nannis Kirchhahn

Ohne Yoko – eine der beliebtesten Coverbands im Märkischen Kreis – rocken erstmalig den Kirchhahn im Wintergarten (Butze) am 30. April und präsentieren einen Spagat zwischen den 70ern und den Charts der Gegenwart.

Neben Klassikern von „Melissa Etheridge“, „Police“, „Lenny Kravitz“, „AC/DC“, „Survivor und „Queen“ servieren die sechs Damen und Herren vor allem Hits der letzten  Jahre, – wie etwa „Pink“ „Adele´´, „Kings of Leon´´ und „Guns’n Roses“. Gewürzt mit „Gossip“ und „Sunrise Avenue“ und schließlich abgerundet mit etwas „Spider Murphy Gang“, „Bryan Adams“ , „Bon Jovi“ und, und, und naütlich ihr A45-Lied, mit sie es bis ins Fernsehen geschaft haben.

Das ist Ohne-Yoko:

Marc Friese (Bass & Backings), Heiko Lautwein (Gitarre), Toni Serritelli (Gitarre) und Stefan Klobes (Schlagzeug & Gesang) – lassen jedes Lied bei ihrer Musik neu entstehen. Doch die Aushängeschilder sind eindeutig die zwei stimmgewaltigen Sängerinnen Patrizia Camassa und Nicole Friese.

Los geht‘s beim Rock in den Mai um ca. 20.30 Uhr. Einlass 18.30 Uhr.

Wer vor dem Konzert noch was essen möchte, kann dies ab 17.30 Uhr im  Biergarten und in der Gaststätte oder ab 18.30 Uhr in der Butze bestellen.

Tickets gibt es im Vorverkauf für 10 € + Gebühr im Klein Oho im Stern-Center, während der Öffnungszeiten in Nannis Kirchhahn oder über info@nannis-kirchhahn.de

Comeback mit Coverrock
Das Konzert in Nannis Kirchhahn im Wintergarten

Nach längerer Pause werden Comeback wieder auf einer Bühne stehen . Am Samstag, dem 2.10.21 ab 20.30  Uhr gibt Comeback sein erstes Konzert in Nannis Kirchhahn.